Dinkel-Sauerteigbrot

Dinkel-Sauerteigbrot

Was brauchen wir für ein Sauerteigbrot?

Im Grunde: Mehl, Wasser und Salz. Das war es, das ergibt ein Sauerteigbrot! Und alles gibt es plastikfrei.

Ich experimentiere mit meinem Sauerteigbrot ziemlich viel.
Deswegen gebe ich keine Garantien auf gelingen 😉

Tag 1: Man nehme 75g Mehl und 75ml lauwarmes Wasser. – Mehl am allerbesten Dinkel 630 oder 1050 – Vollkorn geht natürlich auch.
Gib das ganze am besten in eine Glasschüssel die du gut zudecken kannst und rühre mit einem Holzlöffel. Das ist wichtig, Edelstahl wäre zu kalt für den Sauerteig, da kriegt er nen Schock 😉

Sauberkeit der Gefäße setze ich voraus – nein, setzt der Teig voraus! Sind die Gefäße und Rührlöffel nicht sauber, dann tummeln sich wahrscheinlich schnell die falschen Bakterien im Teig. Dann schmeckt er nicht mehr.

Das lassen wir 48 Stunden bei Zimmertemperatur (20-23 Grad) stehen.

Tag 3: Dann gib wieder 75ml lauwarmes Wasser und 75g Mehl dazu (bleib bei einer Mehlsorte)
TIPP: Wechsle das Gefäß, der Sauerteig soll nur mit den Bakterien gehen, die er braucht.

Das ganze dann 24 Stunden stehen lassen, selbe Bedingung wie oben.

So langsam sollte der Sauerteig leicht zitronig oder gar nach Apfel riechen. – Wenn du gern am Teig riechst, ist er gut, sollte er aber stinken, dann stimmt was nicht und du fängst am besten wieder von vorne an.

sauerteig
Tag 4: Dann kommen wieder 150ml lauwarmes Wasser und 150g Mehl dazu, wie oben gut verrühren und weitere 24h stehen lassen.

Tag 5: Teile den Sauerteig. Einen Teil verbackst du, den anderen behältst du.

ca.2-4 EL, ca. 100g sind dein Sauerteigansatz für die nächsten Tage. – Da gibst du am nächsten Tag wieder 125ml Wasser und 150g Mehl hinzu. Der Sauerteig wird immer besser, je öfter er weiter gepflegt wird.


Wer mal in den Urlaub fährt, oder länger kein Brot backen möchte, der kann den Sauerteigansatz auf Backpapier ganz dünn ausstreichen und trocknen lassen. Das dauert ca. 2 Tage.
Wird der Teig wieder gebraucht, wird er mit Wasser einfach wieder frisch gemacht. (Diese Methode ist für mich die Beste gewesen)
So hält sich der Sauerteig sehr lange.

Der Sauerteig zum Verbacken wird dann für ein Brot mit einem TL Salz und Mehl, Wasser und ein paar Wunschzutaten wie zb. Dinkelkleie, Sonnenblumenkerne, Leinsamen usw. verfeinert.

Gib so viel Mehl und Wasser hinzu, bis der Sauerteig schön fest ist, aber nicht zu fest. Wenn er sich von der Schüsselwand löst, ist er perfekt.

Ich pack das ganze in eine Brotbackform* aus Glas, die ich vorher eingefettet habe und unten ein paar Sonnenblumen reingestreut habe.

Nun noch mal ein paar Stunden so 3-5 gehen lassen, bis er schön groß geworden ist. Am allerbesten im warmen bei max. 35 °C. Zwischendurch immer mal wieder die Oberfläche mit Wasser besprühen oder bestreichen.

Nach dem Gehen lassen ist es wichtig dass das Brot nochmal eingeschnitten wird, damit es nicht aufplatzt.
gehenlassen
Dann auf ca. 240°C Umluft für 15 Min backen, am besten eine Schale mit heißem Wasser mit ins Backrohr stellen.
Dann für weitere 30-45 min bei 160°C Umluft weiter backen.

Ob das Brot fertig ist, weißt du wenn du dagegen klopfst und es sich hohl anhört.

Ich hab mein Sauerteigbrot noch nicht gewogen, aber ich schätze es hat immer im Durchschnitt 700-1000g.

GUTEN APPETIT!
gebackenes-Brot

 

UPDATE:
Sauerteigbrot - beim gehen
Irgendwann geht der Teig so wahnsinnig auf, das man besser früher als später eine größere Form nehmen sollte 🙂

UPDATE 2:
Die Brotbackform reicht nicht mehr aus. Der Teig geht so super auf, dass ich in Zukunft nur noch meinen Römertopf* verwende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen